Hilfsangebote

Hilfsangebote für die Ukraine: So können Sie helfen

Wir haben in dieser Übersicht einige allgemeine Hilfsangebote zusammengestellt, die Sie als Unternehmer:in unterstützen können. Darunter finden Sie auch weitere übergreifende Hilfsplattformen und Spendenaufrufe unterschiedlicher Organisationen.  

Aktion “Berlin.Zug.Ukraine”

Gemeinsam werden Berlinerinnen und Berliner sowie Berlins Unternehmen aufgerufen, Sach- und Geldmittel zu spenden, damit die Menschen in der Ukraine den Winter überstehen können. Die Initiative wird unter anderem vom Berliner Senat unterstützt.

#StandWithUkraine - Mitglieder helfen!

Der VBKI in seiner Rolle als starkes Netzwerk der Berliner Wirtschaft macht unter der Überschrift VBKI-Mitglieder helfen auf die Ukraine-Hilfen im Mitgliederkreis sichtbar und betreibt aktiv die Vermittlung von Hilfsprojekten.  Über eine  LinkedIn-Gruppe können sich die Mitglieder darüber hinaus vernetzen.
Art der Unterstützung: Spende und Vernetzung

Clubcommission setzt ein Zeichen der Solidarität

Um ein Zeichen der Solidarität zu setzen, hat die Clubcommission in Zusammenarbeit mit ihren Mitgliedern, Aktivist:innen sowie der eng mit Berlin verbundenen Clubszene in Kyjiw eine Spendenkampagne ins Leben gerufen. Unter dem Titel “Club Culture United – Stand Up For Ukraine” möchte die Clubcommission die Berliner Clubs, clubkulturellen Akteur:innen, Musikspielstätten, Bars, Kollektive, Labels, DJs dazu motivieren, sich im Rahmen der Eröffnungswochenenden solidarisch mit der Ukraine zu zeigen und zu spenden. Auch internationale Kooperationen sind im Gespräch. Mehr zur Aktion.

Medianet Berlin Brandenburg e.V.

Über ihre Homepage informiert medianet berlinbrandenburg e.V. über einen Call to Action umfangreich über Unterstützungsangebote der Medien- und Kreativwirtschaft.  https://www.medianet-bb.de/de/call-to-action/ 
Außerdem findet sich auf der Homepage eine Auswahl an informativen Filmen, die zu dem Thema relevant sind: 

BERLIN 4 UKRAINE: mehrsprachige Plattform für Berliner Unterstützungsangebote 

Diese Initiative hat das Ziel, die verschiedenen Hilfsangebote in Berlin direkt für Ukrainer: innen sichtbar zu machen und sie mit wichtigen Informationen zu versorgen. Hier geht’ zur Unterstützungsplattform.
Art der Unterstützung: Spenden, Sachspenden, Überblick über Hilfsangebote

Dehoga Berlin bietet gebündelte Informationen

Auf der Seite des Dehoga Berlin finden Sie unterschiedliche Hinweise zu Unterstützungsangebote. So hat der Dehoga beispielsweise in den ersten Tagen dazu beigetragen, die Verpflegung und Getränke für die Geflüchteten am HBF zu organisieren und auch auszuliefern.
Sie haben weitere Anregungen oder Hinweise? Wir freuen uns über Ihre E-Mail an: ukraine@berlin.ihk.de.